Kostensituation der Handy AG

Die roten und die blauen Punkte in der Abbildung sind beweglich.

Die Handy AG produziert Mobiltelefone. Dabei fallen Fixkosten KF an, die von der produzierten Menge unabhängig sind.

Bei jedem gefertigten Mobiltelefon entstehen zusätzlich variable Kosten KV. Das Unternehmen kann höchstens mmax Telefone herstellen.

Die Gesamtkosten KG setzen sich aus den Fixkosten und den variablen Kosten der produzierten Menge m (Mobiltelefone) zusammen.

KG = KF + m * KV

Dividiert man die Gesamtkosten durch die produzierte Menge an Mobiltelefonen, so erhält man die Stückkosten KST eines Telefons.

KST KG  =  KF  + KV
m m

Fragen

  • Beschreiben Sie den Zusammenhang zwischen produzierter Menge und den Stückkosten.
  • Wie verhalten sich die Stückkosten, wenn die Handy AG ihre Produktionskapazität erhöht? [In der Abbildung ist mmax beweglich.]
  • Wie wirkt sich eine Senkung der Fixkosten auf die Stückkosten aus? [KF ist beweglich.]
  • Welche Auswirkungen haben sinkende Rohstoffpreise auf die Kostensituation?
  • Beschreiben Sie die Stückkostenänderung bei einer Erhöhung von m1 bzw. m2 um 10%. Verallgemeinern Sie die Aussage.

© Carsten Miller, Lehrstuhl für Mathematik und ihre Didaktik, Universität Bayreuth